Doxing – Motivation – Webspace – Drizzi ist zurück

Doxing? Der Eine oder Andere mag sich vielleicht gewundert haben, weshalb der Blog plötzlich offline war und was Doxing ist. Hier gibt es nun eine kurze Erklärung dazu.

Allgemeines

Im Großen und Ganzen gab es drei wesentliche Faktoren die mich dazu gezwungen haben den Blog offline zu nehmen. Doxing, die Motivation und die Löschung meines Webspaces. In der Reihenfolge. Ich möchte kurz auf die jeweiligen Punkte eingehen und meine Erfahrungen mit euch teilen. Nur für den Fall, dass eine dieser Dinge mal auf euch zu kommen.

Doxing

“Dox” ist die englische Abkürzung für Dokumente. Doxing beschreibt daher also das zusammentragen und veröffentlichen von Personenbezogenen Dokumenten, beziehungsweise Daten.Doxing

Nun ist es so, dass mich das Doxing an sich nicht stört. Klar, manch kontroverses Thema, welches ich hier bereits aufgegriffen habe, könnte mich durchaus wegen “Hetze” in den Knast bringen oder mir aber zumindest eine Ordnungsstrafe mit Unterlassungsklage einbringen. Wenn Erdogan der Kläger wäre.

Ich führe kein Impressum, da mein Blog keinen journalistischen oder Meinungsbildenden Hintergrund hat. Dies bedeutet aber nicht, dass man nicht meinen Namen und meine Adresse heraus bekommen kann. Spätestens über das nun deaktivierte Kontaktformular wäre dies möglich gewesen.

Allerdings ist es so, dass das Doxing meist nicht bei der betroffenen Person aufhört, sondern dass alle privaten Angelegenheiten offen gelegt werden. Auch die von Freunden und Familie. Da ich dies aber auf alle Fälle vermeiden wollte, hatte ich nach der ersten Androhung durch einen hier nicht nennenswerten Artgenossen, tatsächlich überlegt einige Artikel wieder offline zu nehmen. Nicht aus Angst, sondern aus einem Schutzinstinkt heraus. Es gibt genügend Spinner da draußen.

Da ich im Laufe der Zeit allerdings feststellte, dass dieser vermeidliche Hobbydetektiv einfach nur total falsche Informationen sammelte, dachte ich mir dann auch: Komm kleiner, ist gut. Geh mit den anderen Kindern spielen. Ich versteckte meine Infos nun wirklich nicht und dann noch etwas falsch zu machen zeugt nicht unbedingt von Intelligenz.

Keine Angst, ich werde weiter polarisierte Meinungen kund tun und sollte ich wirklich Konsequenzen deswegen erwarten, werde ich es euch selbstverständlich mitteilen. Immerhin wäre das doch ein Aufreger für mich ;)

Die Motivation

Das alte Lied. Zum schreiben braucht es Inspiration und für die Inspiration die Motivation. Leider hatte ich zu der Zeit als mein “Transgender Bathroom” Artikel online ging jegliche Motivation zur Recherche verloren. Private Angelegenheiten kamen mir in die Quere und so schrieb ich eher dunkle Verse und schwarze Gedichte, die ich euch jedoch nicht antun möchte.

Auch wenn ich sehr gerne schreibe, so benötige ich, zumindest in diesem Blog, zumindest ein Thema über das es sich zu schreiben lohnt. Dies ist (bisher) kein sonderlich philosophischer Blog, auch wenn ich durchaus die Veranlagung dazu habe, sondern ein Blog der sich hauptsächlich mit Fakten beschäftigt. Wenn die Nachfrage tatsächlich da ist, werde ich gerne einen etwas dunkleren Blog auf dieser Domäne aufbauen. Jedoch sehe ich zur Zeit weder einen Grund noch die Community dafür.

Der Webspace

Kommen wir nun zum Hauptgrund weshalb ich den Blog offline nehmen musste. Der Webspace.

Ohne Webspace kein Internetauftritt. Meine Domäne http://drizzisblog.de existierte zwar weiterhin und sendete auch fröhlich Daten an Google, jedoch war kein Content mehr vorhanden. Mein Hoster, ms5.eu, mit dem ich sehr sehr gute Erfahrungen machte, hat leider seinen Service eingestellt, da es für ein Hobbyprojekt zu groß wurde. Schade eigentlich. Ich hatte schon oft genug nach einem Spenden Button oder so etwas gesucht, da der Webservice wirklich hervorragend war und mir genug Frei- und Spielraum gab meinen Blog so zu verwirklichen wie ich es wollte.

Ich bekam die Schließung allerdings nicht schnell genug mit, was dazu führte, dass alle Daten weg waren bevor ich sie manuell sichern konnte. Glücklicherweise hatte ich UpdraftPlus installiert und mit meinem Dropbox Ordner verknüpft. Unglücklicherweise unterstützt die Kostenlose Version keinen Umzug der Server, wodurch ich alles lokal einspielen musste, und mit einem anderem Backupprogramm auf diverse Webspaces hoch laden musste.

Diese mussten jedoch erst einmal gefunden werden. Ich hatte ja nunmal gewisse Anforderungen. Ich brauchte einen Webspace bei dem die PHP Funktion fopen(); funktioniert. Und mindestens 3 Gigabyte Speicherplatz. Das größte Problem bei den Anbietern die dies anboten war, dass die maximale Dateigröße bei ca. 20 MB lag. Mein Backup war allerdings schon 700 MB groß. Das wäre nicht gegangen. Außerdem ist meistens die Scriptlaufzeit von PHP stark limitiert. Ich verstehe den Grund dafür, allerdings ist so etwas echt ungünstig wenn man ein Backup einspielen will.

Lima City bietet zwar unbegrenzt Traffic und unbegrenzten Speicherplatz an, allerdings ist auch hier die maximale Dateigröße ein Problem. Zumal bei dem Webspace keine Datenbank dabei ist. Diese muss man sich extra dazu kaufen oder das Forum so lange spammen bis man genug Credits für eine Datenbank erhalten hat. Naja…

Ich bin nun erst einmal bei Hostinger. Am Anfang meiner Suche klappte es mit der Registration dort nicht. Irgendwas mit dem Captcha funktionierte wohl nicht wie es sollte. Das hatte sich dann letzte Woche erledigt. Die Seite ist seither wieder online.

Ich überlege jedoch sehr stark mir ein bezahltes Paket zu besorgen denn, mal ehrlich, auf Dauer nervt es tierisch ständig Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen. Spätestens wenn der Blog wieder seine alten Besucherzahlen erreicht muss ich was ändern.

 

Update 19.10.2016:

Ich WAR bei Hostinger. Es gab beim einspielen des Backups bereits Probleme, dass mein Account wegen „Missbrauch“ gesperrt wurde… Wegen zu hoher CPU Auslastung. Okay, okay. Verstehe ich. Backupscripts sind nicht gerade Ressourcen schonend und die Updates die ich installieren musste können schon ihren Tribut gefordert haben. Trotzdem nervte es.

Als ich dann aber beim POSTEN DIESES ARTIKELS(!) erneut gesperrt wurde, fiel ich fast vom Stuhl. Hostinger bietet in seinem freien Paket nicht einmal genug CPU Last um  EINEN BLOG zu führen! Ich habe es nicht einmal gewagt ein Backup Script laufen zu lassen! Zumal auch bei BACKUPS die maximale Dateigröße 50 MB nicht übersteigen darf. Um also eine Seite zu sichern muss man zwangsläufig das Pro Angebot nutzen. Sorry. Nope. Ohne mich. Hab nu Webspace gekauft. Die Migration hat bis heute gedauert. So umständlich ist Hostinger.

Drizzis Blog ist nun auch unter der Webadresse http://www.drizzisblog.net/ erreichbar.

Und nun?

Ich habe ein neues Großprojekt für das Tagebuch eines Entwicklers erstellt. Naja was heißt erstellt ich habe… ach, ihr werdet es sehen Zwinkerndes Smiley

Der Erste Artikel ist bereits fertig und wird Donnerstag Montag veröffentlicht. Entschuldigt bitte die Verzögerung. Näheres dazu später im Update. Der zweite ist in Arbeit und wird kurz darauf folgen. Aber auch für diejenigen unter euch die eher zur Gesellschaft und Natur neigen werden Artikel finden. Ich habe viele Themen über die ich schreiben möchte und auch das Ein oder Andere ehrliche Review zu verfassen. Ohne großes weiteres Bla bla und Rechtfertigungen bleibt mir nur noch euch um etwas zu bitten.

Wenn ich mit meinem Admin Account eingeloggt bin und durch die Seiten hier im Blog surfe, komme ich manchmal zu einer Fehlerseite die nur “Access denied” sagt. Wenn ich die Seite, so wie sie ist, dann aktualisiere, komme ich zum ursprünglich gewählten Artikel.

Bitte meldet euch kurz bei mir wenn dieses Phänomen bei euch auch auftritt. Solange es nur mich betrifft kann ich damit leben, aber den interessierten Leser möchte ich damit nicht stören.

Update:

Dürfte nicht mehr auftreten.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen guten Start in die Woche und auf ein hoffentlich baldiges wiederlesen Smiley

 

Greetz Drizzi ♠

 

 


-- Download Doxing - Motivation - Webspace - Drizzi ist zurück als PDF --


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.